Beste Posterarbeiten beim Pneumologie-Kongress ausgezeichnet: Bessere Diagnostik und Therapie von Lungenkrankheiten

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat jetzt im Rahmen ihres Jahreskongresses in Mannheim die besten vier wissenschaftlichen Posterarbeiten ausgezeichnet. Den mit 1.500 Euro dotierten ersten Platz belegt Dr. Jacopo Saccomanno (36), Facharzt für Pneumologie in der Abteilung Infektiologie, Pneumologie und Intensivmedizin an der Charité in Berlin. Er hat eine Arbeit präsentiert, bei der die Wirksamkeit und Sicherheit der endoskopischen Lungenvolumenreduktion mit Ventilen (ELVR) bei Patientinnen und Patienten mit Lungenemphysem, einer schweren Form der COPD, untersucht wurde.

Hintergrundforschung:

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) ist eine medizinische Fachgesellschaft, die sich auf die Erforschung und Behandlung von Lungen- und Atemwegserkrankungen spezialisiert hat. Sie hält jährliche Tagungen ab, bei denen Wissenschaftler ihre neuesten Erkenntnisse präsentieren.

Dr. Jacopo Saccomanno ist ein renommierter Facharzt in der Abteilung Infektiologie, Pneumologie und Intensivmedizin an der Charité in Berlin, einer der führenden medizinischen Einrichtungen Deutschlands.

Endoskopische Lungenvolumenreduktion (ELVR) mit Ventilen ist ein relativ neues Verfahren zur Behandlung von schwerer COPD oder Lungenemphysem. Es handelt sich dabei um ein minimalinvasives Verfahren, das darauf abzielt, das Volumen des hyperinflativen Teils der Lunge zu reduzieren.

FAQs:

1. Was genau ist die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin?
Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) ist eine medizinische Fachgesellschaft mit dem Schwerpunkt auf Respiratorischer Medizin.

2. Wer hat den ersten Platz bei den besten Posterarbeiten beim Jahreskongress gewonnen?
Den ersten Platz hat Dr.Jacopo Saccomanno errungen.

3. Wo arbeitet Dr.Jacopo Saccomanno?
Er arbeitet als Facharzt für Infektiologie-Pneumologe an der Charité in Berlin.

4.Was war das Thema von Dr.Saccomannos Arbeit?
Seine Arbeit fokussierte sich auf die Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit der endoskopischen Lungenvolumenreduktion mit Ventilen bei Patienten mit Lungenemphysem, einer schweren Form von COPD.

5. Was ist endoskopische Lungenvolumenreduktion (ELVR)?
Die endoskopische Lungenvolumenreduktion (ELVR) ist ein weniger invasives chirurgisches Verfahren, das zur Behandlung von Atembeschwerden bei COPD eingesetzt wird. Es verwendet kleine 1-Wege-Ventile, die in die Atemwege eingesetzt werden, um das Volumen des krankhaft erweiterten Teils der Lunge zu reduzieren.

6.Was ist COPD?
COPD steht für Chronisch Obstruktive Lungenkrankheit und ist eine chronisch fortschreitende Krankheit, die oft durch Atemwegsinfektionen wie Bronchitis oder Emphysem verursacht wird. Sie kann schwere Symptome wie Husten und Atemnot verursachen.

Originamitteilung:

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat jetzt im Rahmen ihres Jahreskongresses in Mannheim die besten vier wissenschaftlichen Posterarbeiten ausgezeichnet. Den mit 1.500 Euro dotierten ersten Platz belegt Dr. Jacopo Saccomanno (36), Facharzt für Pneumologie in der Abteilung Infektiologie, Pneumologie und Intensivmedizin an der Charité in Berlin. Er hat eine Arbeit präsentiert, bei der die Wirksamkeit und Sicherheit der endoskopischen Lungenvolumenreduktion mit Ventilen (ELVR) bei Patientinnen und Patienten mit Lungenemphysem, einer schweren Form der COPD, untersucht wurde.

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Multiresistente Keime in die Knie zwingen

Fluorierte Lipopeptide als hochwirksame Antibiotika
Multiresistente bakterielle Infektionen, gegen die keine bekannten Antibiotika mehr helfen, sind eine ernsthafte globale Bedrohung. Ein chinesisches Forschungsteam stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie jetzt einen Ansatz vor, auf dessen Basis sich neuartige Antibiotika gegen resistente Keime entwickeln lassen. Sie basieren auf Eiweißbausteinen mit fluorierten Lipidketten.

Read More