Online-Vortrag: „Forschung aus der Praxis für die Praxis: Welche Evidenz brauchen wir in der Gesundheitsversorgung?“

Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Grundlage für medizinische Behandlungen und deren Weiterentwicklung. Dabei spielt das Prinzip der Evidenz, also die in Studien nachgewiesenen Zusammenhänge und Wirksamkeiten der angewandten Behandlungsmaßnahmen, eine wichtige Rolle. Dies führt in der Gesundheitsforschung zu einem verstärkten Einsatz von quantitativer Forschung. In ihrem Online-Vortrag am 20.03.2024 zeigt Prof. Dr. Claudia Kemper auf, in welchen Bereichen der Medizin quantitative Methoden an ihre Grenzen stoßen und warum ein Perspektivwechsel in der Forschung notwendig ist. Die von Renske Emicke moderierte Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.

from Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft https://ift.tt/4RuUTcL

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Multiresistente Keime in die Knie zwingen

Fluorierte Lipopeptide als hochwirksame Antibiotika
Multiresistente bakterielle Infektionen, gegen die keine bekannten Antibiotika mehr helfen, sind eine ernsthafte globale Bedrohung. Ein chinesisches Forschungsteam stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie jetzt einen Ansatz vor, auf dessen Basis sich neuartige Antibiotika gegen resistente Keime entwickeln lassen. Sie basieren auf Eiweißbausteinen mit fluorierten Lipidketten.

Read More