Wie Gebäude das Mikrobiom und damit die menschliche Gesundheit beeinflussen

Führende internationale Forschende unter Federführung von Kiel Life Science-Sprecher Professor Thomas Bosch von der CAU beschreiben eine völlig neue Dimension der Mikrobiomforschung und weisen auf die bislang kaum untersuchten Auswirkungen der Beschaffenheit von modernen Gebäuden auf die Mikrobenbesiedlung hin.

Hintergrundforschung:

Das menschliche Mikrobiom besteht aus einer Gemeinschaft von Mikroorganismen, darunter Bakterien, Viren und Pilze, die in unserem Körper leben. Die Forschung hat ergeben, dass das Mikrobiom eine entscheidende Rolle bei vielen Aspekten unserer Gesundheit spielt. Eine aktuelle Studie unter der Leitung von Professor Thomas Bosch von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wirft nun ein neues Licht darauf, wie unsere Umgebung – insbesondere Gebäude und ihre Beschaffenheit – die Besiedlung dieser Mikroben beeinflussen kann.

FAQ:

Q1: Was ist das menschliche Mikrobiom?
A1: Das menschliche Mikrobiom ist eine Gemeinschaft aus Billionen von Bakterien, Pilzen und Viren, die in unserem Körper leben. Sie spielen eine wichtige Rolle bei vielen Funktionen unseres Körpers.

Q2: Wie untersucht diese Studie die Auswirkungen moderner Gebäude auf das menschliche Mikrobiom?
A2: Die Forscher schlagen vor, dass verschiedene Faktoren eines Gebäudes wie Design, Materialien und Lüftungssysteme Einfluss auf die Art der Mikroben haben könnten, mit denen wir täglich in Kontakt kommen.

Q3: Wer hat diese Forschung geleitet?
A3: Diese Forschung wurde vom Sprecher des Kieler Life Science-Projekts Professor Thomas Bosch geleitet.

Q4. Welche Auswirkungen können moderne Gebäude auf unsere Gesundheit haben?
A4.Das Wohn- oder Arbeitsumfeld kann einen bedeutenden Einfluss auf unser körperliches Wohlbefinden haben, einschließlich der Art und Menge von Mikroben, mit denen wir interagieren.

Q5. Wie können Auswirkungen abgemildert werden?
A5. Durch Anpassung der Gestaltung und Beschaffenheit unserer Wohn- und Arbeitsräume könnten wir die Arten von Mikroorganismen beeinflussen, mit denen wir in Kontakt kommen. Das könnte letztendlich helfen, unsere Gesundheit zu verbessern.

Originamitteilung:

Führende internationale Forschende unter Federführung von Kiel Life Science-Sprecher Professor Thomas Bosch von der CAU beschreiben eine völlig neue Dimension der Mikrobiomforschung und weisen auf die bislang kaum untersuchten Auswirkungen der Beschaffenheit von modernen Gebäuden auf die Mikrobenbesiedlung hin.

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Wenn das Blut im Becken versackt

Krampfadern am Oberschenkel: Im Zusammenhang mit chronischen Bauchschmerzen ein Indikator für das pelvine Stauungssyndrom. Diagnose und Therapie können durch einen neuen Algorithmus erleichtert werden.

Read More

Prof. Rolf-Detlef Treede als Präsident bestätigt

Frankfurt, 4. Mai 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) hat im Rahmen ihrer Delegiertenkonferenz ein neues Präsidium gewählt. AWMF-Präsident Prof. Rolf-Detlef Treede wurde in seinem Amt bestätigt.
„Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich, dass ich weiterhin als Präsident die AWMF vertreten darf. Mit den aktuellen Gesetzesvorhaben stehen wir vor großen Herausforderungen, die wir gemeinsam mit den wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften meistern müssen“, erklärte Prof. Rolf-Detlef Treede, Präsident der AWMF.

Read More