BMBF fördert Forschungsprojekt zur Verbesserung der psychosozialen Versorgung

Mit bis zu 300.000 Euro fördert das Bundesforschungsministerium das Projekt „Netzwerkorientierung im digitalen Kliniksozialdienst“. Das gemeinsam von der Evangelischen Hochschule (EH) Freiburg und der Oberberg Parkklinik Wiesbaden Schlangenbad entwickelte Vorhaben fällt unter die Förderlinie DATIpilot, mit der das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) soziale und technologische Innovationen erleichtern will. Ziel ist, den Transfer von Wissen in die Praxis zu beschleunigen.

Das Bundesministerium für Forschung fördert mit 300.000 Euro ein Projekt zur Optimierung psychosozialer Versorgung im Krankenhaus. Ziel ist die Beschleunigung von Wissenstransfer in die Praxis durch soziale und technologische Innovationen.

Originamitteilung:

Mit bis zu 300.000 Euro fördert das Bundesforschungsministerium das Projekt „Netzwerkorientierung im digitalen Kliniksozialdienst“. Das gemeinsam von der Evangelischen Hochschule (EH) Freiburg und der Oberberg Parkklinik Wiesbaden Schlangenbad entwickelte Vorhaben fällt unter die Förderlinie DATIpilot, mit der das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) soziale und technologische Innovationen erleichtern will. Ziel ist, den Transfer von Wissen in die Praxis zu beschleunigen.

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Multiresistente Keime in die Knie zwingen

Fluorierte Lipopeptide als hochwirksame Antibiotika
Multiresistente bakterielle Infektionen, gegen die keine bekannten Antibiotika mehr helfen, sind eine ernsthafte globale Bedrohung. Ein chinesisches Forschungsteam stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie jetzt einen Ansatz vor, auf dessen Basis sich neuartige Antibiotika gegen resistente Keime entwickeln lassen. Sie basieren auf Eiweißbausteinen mit fluorierten Lipidketten.

Read More