Das alternde Gehirn: Protein-Kartierung liefert neue Erkenntnisse

Forschende der LMU und des Exzellenzclusters SyNergy haben analysiert, wie sich das Proteom bestimmter Hirnzellen im Alter verändert.

Neue Forschungen der LMU und des Exzellenzclusters SyNergy geben interessante Einblicke in das Altern des Gehirns. Durch das Kartieren von Proteinen in bestimmten Hirnzellen konnte aufgezeigt werden, wie sich diese im Laufe der Zeit verändern. Diese Ergebnisse könnten dazu beitragen, ein besseres Verständnis für altersbedingte neurologische Erkrankungen zu entwickeln. Mehr Informationen findet ihr im vollständigen Artikel unter diesem Link: http://idw-online.de/de/news830781

Originamitteilung:

Forschende der LMU und des Exzellenzclusters SyNergy haben analysiert, wie sich das Proteom bestimmter Hirnzellen im Alter verändert.

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Multiresistente Keime in die Knie zwingen

Fluorierte Lipopeptide als hochwirksame Antibiotika
Multiresistente bakterielle Infektionen, gegen die keine bekannten Antibiotika mehr helfen, sind eine ernsthafte globale Bedrohung. Ein chinesisches Forschungsteam stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie jetzt einen Ansatz vor, auf dessen Basis sich neuartige Antibiotika gegen resistente Keime entwickeln lassen. Sie basieren auf Eiweißbausteinen mit fluorierten Lipidketten.

Read More