Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2024: Gemeinsam die schmerzmedizinische Versorgung verbessern

Mit dem Schwerpunktthema „Rückenschmerz: gestern – heute – morgen“ beginnt heute der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2024. Der in Deutschland größte digitale Kongress zum Thema „Schmerzmedizin“ findet bis zum 16. März statt. Zum Auftakt forderte Dr. Johannes Horlemann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und einer der beiden Kongresspräsidenten, eine rechtssichere Bedarfsplanung, die derzeit nicht existiert, da der Facharzt für Schmerzmedizin bisher nicht eingeführt wurde. Die DGS verfolgt das Ziel, die schmerzmedizinische Versorgung nachhaltig zu verbessern.

“Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2024, der größte digitale Kongress zum Thema Schmerzmedizin in Deutschland, hat begonnen. Das Hauptthema ist “Rückenschmerz: gestern – heute – morgen”. Dr. Johannes Horlemann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V., fordert eine rechtssichere Bedarfsplanung für die Schmerzmedizin – ein Bereich, in dem es momentan noch keinen Facharzt gibt. Ihr Ziel ist es, die Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen zu verbessern.”

Originamitteilung:

Mit dem Schwerpunktthema „Rückenschmerz: gestern – heute – morgen“ beginnt heute der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2024. Der in Deutschland größte digitale Kongress zum Thema „Schmerzmedizin“ findet bis zum 16. März statt. Zum Auftakt forderte Dr. Johannes Horlemann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und einer der beiden Kongresspräsidenten, eine rechtssichere Bedarfsplanung, die derzeit nicht existiert, da der Facharzt für Schmerzmedizin bisher nicht eingeführt wurde. Die DGS verfolgt das Ziel, die schmerzmedizinische Versorgung nachhaltig zu verbessern.

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Multiresistente Keime in die Knie zwingen

Fluorierte Lipopeptide als hochwirksame Antibiotika
Multiresistente bakterielle Infektionen, gegen die keine bekannten Antibiotika mehr helfen, sind eine ernsthafte globale Bedrohung. Ein chinesisches Forschungsteam stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie jetzt einen Ansatz vor, auf dessen Basis sich neuartige Antibiotika gegen resistente Keime entwickeln lassen. Sie basieren auf Eiweißbausteinen mit fluorierten Lipidketten.

Read More