DIVI stellt Manual für die psychologische Versorgung von Intensivpatienten vor

Für Patienten wie auch deren Angehörige können die Einweisung und die Behandlung auf einer Intensivstation zum traumatischen Erlebnis werden. Entsprechend sind die psychologische Begleitung und Unterstützung durch qualifiziertes Personal unverzichtbar. Die Sektion Psychologische Versorgungsstrukturen in der Intensivmedizin der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat hierzu jetzt ein Manual mit erprobten Techniken und Methoden wie auch Hilfsmitteln für die Kollegen veröffentlicht.

Before writing the FAQ, the following points were considered from background research:

– Psychological care in intensive care units is crucial and often overlooked, leading to relative lack of established methods and techniques.
– The psychological trauma suffered by patients and relatives due to treatment in intensive care units can be long-lasting and significantly affect recovery and quality of life.
– DIVI is a professional organization representing interdisciplinary medical fields related to intensive care medicine.

FAQ:

Q1: Was ist die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)?
A1: Die DIVI ist eine interdisziplinäre Vereinigung von Medizinern und anderen Fachleuten im Gesundheitswesen. Sie konzentriert sich auf die Verbesserung der Erforschung und Behandlung in den Bereichen Intensiv- und Notfallmedizin.

Q2: Warum ist psychologische Betreuung auf Intensivstationen wichtig?
A2: Patienten und ihre Angehörigen können durch einen Aufenthalt auf der Intensivstation emotionale Traumata erleiden. Diese können langfristig ihre Erholung beeinträchtigen. Eine professionelle psychologische Begleitung kann helfen, diesen Stress abzubauen und zur gesamten Genesungsphase beitragen.

Q3: Was enthält das neue Handbuch der DIVI?
A3: Das Handbuch stellt erprobte Techniken, Methoden sowie Hilfsmittel zur psychologischen Versorgung von Patienten auf Intensivstationen vor. Es soll medizinisches Personal dabei unterstützen, effektive Unterstützung anzubieten.

Q4: Ist dieses Handbuch nur für medizinisches Personal bestimmt?
A4: Während das Handbuch hauptsächlich als Ressource für medizinisches Personal entwickelt wurde, kann es sich auch als hilfreich für Angehörige erweisen, um ein tieferes Verständnis für die von ihren Lieben erlebten Erfahrungen zu gewinnen.

Q5: Wie kann ich Zugang zum Handbuch erhalten?
A5: Sie können das Handbuch auf der offiziellen Webseite der DIVI herunterladen, unter dem folgenden Link: http://idw-online.de/de/news832587.

Originamitteilung:

Für Patienten wie auch deren Angehörige können die Einweisung und die Behandlung auf einer Intensivstation zum traumatischen Erlebnis werden. Entsprechend sind die psychologische Begleitung und Unterstützung durch qualifiziertes Personal unverzichtbar. Die Sektion Psychologische Versorgungsstrukturen in der Intensivmedizin der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat hierzu jetzt ein Manual mit erprobten Techniken und Methoden wie auch Hilfsmitteln für die Kollegen veröffentlicht.

share this recipe:
Facebook
Twitter
Pinterest

Weitere spannende Artikel

Wenn das Blut im Becken versackt

Krampfadern am Oberschenkel: Im Zusammenhang mit chronischen Bauchschmerzen ein Indikator für das pelvine Stauungssyndrom. Diagnose und Therapie können durch einen neuen Algorithmus erleichtert werden.

Read More

Prof. Rolf-Detlef Treede als Präsident bestätigt

Frankfurt, 4. Mai 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) hat im Rahmen ihrer Delegiertenkonferenz ein neues Präsidium gewählt. AWMF-Präsident Prof. Rolf-Detlef Treede wurde in seinem Amt bestätigt.
„Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich, dass ich weiterhin als Präsident die AWMF vertreten darf. Mit den aktuellen Gesetzesvorhaben stehen wir vor großen Herausforderungen, die wir gemeinsam mit den wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften meistern müssen“, erklärte Prof. Rolf-Detlef Treede, Präsident der AWMF.

Read More